top of page

 Ausstellungen:

Doro Keller & Antoine le Flambé

24. Februar bis 16. März 2024

 

Sammlung, Ruhe, in eine innere Schwingung kommen und manchmal ein Thema in Absichtslosigkeit aufsteigen lassen. Jedes Mal ein Moment von Lampenfieber vor der weissen Leinwand.

Der erste Pinselstrich – die Jamsession beginnt. Das Grundthema, jeweils eine Verdichtung, ein Zusammenspiel menschlicher, mich berührender Themen, eigene im Wechsel mit Solostimmen von Gastmusizierenden.

Immer mit dabei: Die Freude am Unerwarteten, am Entdecken, am Groove, der sich beim Spiel mit Farbe und Form einstellt. Ein Wechsel von Harmonie und schrägen Elementen.

Soloparts, die nur beim Loslassen, Fliessenlassen ohne Nachdenken gelingen, vom Grundsound getragen. Manchmal wird das Thema auch erst durch den Malprozess sichtbar oder es verändert sich während des Spiels.

Im Verlaufe einer Jamsession variieren die Stücke. So auch meine Bilder. 

Eine Ausstellung ist wie ein Konzert der Kunstschaffenden. Ich hoffe, dass Betrachtende etwas von den «Klängen» auffangen können und vielleicht beim einen oder anderen Bild in eigene Schwingung kommen.

_DSC2240.JPG
bottom of page